Europäischer Biber (Castor fiber)

Biber erreichen Gewichte von bis zu 30 kg, ihre Rumpflänge beträgt etwa 80 cm. Ihr fast unbehaarter, beschuppter Schwanz (die sogenannte Biberkelle) wird bis zu 40 cm lang und 10 bis 12 cm breit. Die Biberkelle dient als Steuerruder beim Schwimmen und Tauchen, der Temperaturregulation und auch als Fettspeicher. Bei Gefahr schlägt der Biber damit auf die Wasseroberfläche, bevor er abtaucht und warnt somit seine Artgenossen. Wie alle Nagetiere haben Biber vergrößerte und ständig nachwachsende Schneidezähne. Ihr Fell ist einheitlich braun. Mit dem sogenannten Bibergeil, einem talgartigen Sekret, welches sie in paarig angelegten Taschen unter dem Schambein produzieren, wird eine regelmäßige Fellpflege durchgeführt. Dieses stark riechende Sekret dient auch der Reviermarkierung und zur Unterscheidung der Artgenossen.